<<<  |  Arbö Classic
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
ARBÖ Classic 2014 © ARBÖ Admont
www.arboe-rallye.at/classic/

Motorsport mit älteren Fahrzeugen, Auto und Motorräder ab Jahrgang 1999 und älter zum erschwinglichen Preis. Das bietet die ARBÖ CLASSIC. Der Bewerb ist eine touristische oder sportliche Ausfahrt, wobei die Teilnehmer diverse Aufgaben bzw. Übungen zu erfüllen haben und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von weniger als 40 km/h erreicht wird.

Sonderaufgaben und Sonderprüfungen sind während der Fahrt eingebaut, die mit Geschicklichkeit oder "Hirnschmalz" zu lösen sind. Jeder soll ein Sieger sein!

Endbericht Arbö Classic 2014:

Nach Regen kommt Sonne sagten sich die 110 Teams an der ARBÖ Classic 2014 die sich nicht abhalten ließen an den Start zu gehen. Nach kurzen Regen vorm Start in Weng im Gesäuse kam immer wieder die Sonne zum Vorschein. Anspruchsvolle Sonderprüfungen, tolle klassische Fahrzeuge aus fünf Jahrzehnten auf wunderschönen Strecken und eine Menge Spaß - die 16. Auflage der ARBÖ Classic war ein unvergessliches Erlebnis.

Am Start- und Zielort Weng im Gesäuse hieß es dann am Freitag um 17:00 für die Teilnehmer aus polen, Schweden, Mongolei, Deutschland und ganz Österreich "Start frei" für zur Gleichmäßigkeitsrallye, die über 180 km in der Alpenregion Gesäuse (xeis), Weyerland und Moosviertel-Hochkar. Auf den bergigen Straßen schlug das Herz jedes Oldtimerfahrers höher. Das satte Grün und teilweise die tollen Ausblicke in die Bergwelt hatte die Teilnehmen beeindruckt. Für die ARBÖ Classic hat der Wettergott, der ein oldiebegeisterter ARBÖ Classic Fan ist auch von seiner besseren Seite gezeigt. Am Etappenziel 1. Tag wieder in Weng, wo zahlreiche Freude des Motorsports den Zieleinlauf besuchten, wurde den erschöpften Teilnehmer ein toller Empfang bereitet.

Auf den anspruchsvollen Sonderprüfungen in Weng, Hall, Admont, Johnsbach, Kirchenlandl, St.Gallen, Mooslandl, Erb/Oberreith wurde von den Teilnehmern, den begeisterten Oldtimerliebhabern und zahlreichen Zuschauern guter Oldiesport geboten. Die Sportwagenträume der Nachkriegszeit gaben bei der Veranstaltung natürlich den Ton an. So konnten auf den alten Rallyepfaden rund um die steirische Rallyehochburg Admont dieses Jahr auch echte Raritäten bewundert werden.

Am Ziel in Weng, wo zahlreiche Freude des Motorsports den Zieleinlauf besuchten, wurde den erschöpften Teilnehmer ein toller Empfang bereitet. Nach den Sportlichen Wettkampf war ein nettes Zusammensein, wo die Teilnehmer fachsimpelten und über ihr Hobby und die wunderschöne Veranstaltung, die hohe Ansprüche an die Fahrer und Beifahrer gestellt hatte ausgiebige Benzingespräche führten. Bei der Siegerehrung zum Abschluß der ARBÖ CLASSIC konnten den Siegern schöne Pokale überreicht werden.