<<<  |  Jännerrallye
Audi Quattro bei der Jännerrallye 2005 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi Quattro bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi Quattro bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
BMW 3er bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi Quattro bei der Jännerrallye 2005 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi S2 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Mercedes 190 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Mercedes 190 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi Quattro bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi S2 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Audi S2 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Lancia Delta Integrale bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
BMW 2002 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
BMW 2002 bei der Jännerrallye 2015 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Kehren bei Pierbach. Jännerrallye 2013 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
www.jaennerrallye.at

Vom 4. bis 6. Jänner 2018 fand die 33. Int. LIETZ SPORT Jännerrallye 2018, presented by LT 1 OÖ im Raum Freistadt, Mühlviertel/Oberösterreich statt.

Rund 80.000 Zuschauer verfolgten die spannende Rallye. Die Fahrer wurden ab der ersten Sonderprüfung gefordert, die Sieger standen erst in der Zielankunft in Freistadt fest!

Viele Topfahrer und Lokalmatadore erwischte es bereits in der ersten Sonderprüfung in Pierbach bzw. mussten am ersten Tag aufgeben. Die Technik machte am zweiten Tag den Führenden zu schaffen: Niki Mayr-Melnhof schied nach der 13. SP auf den Weg zur Servicezone mit Benzinpumpendefekt aus. Ebenso blieb der Gesamtführende nach allen Sonderprüfungen Simon Wagner, mit einem 25 Jahre alten Mazda 323, mit Getriebeschaden auf den Weg zur Zielankunft in Freistadt liegen.

Es siegte Johannes Keferböck auf Ford Fiesta R5 vor Gerhard Aigner und Hermann Gaßner senior.

Bilder von der Jänner Rallye 2018 von Gerald Pfabigan:

mehr Bilder von der Jänner Rallye 2015 von Gerald Pfabigan:

mehr Bilder von der Jänner Rallye 2015 im Motorclassic-Archiv:

mehr Bilder von der Jänner Rallye 2013 im Motorclassic-Archiv:

mehr Bilder von der Jänner Rallye 2005 im Motorclassic-Archiv: Auch wenn die Jänner Rallye nicht wirklich dem historischen Motorsport zuzuordnen ist - als Oberösterreicher kann ich mich für diese Veranstaltung immer wieder begeistern. Die Rallye wird seit 1969 im oberösterreichischen Mühlviertel rund um Freistadt ausgetragen.

In den 80er Jahren wurde die Jänner Rallye nach Protesten von Umweltschützern abgesagt, erst 2001 gab es eine Neuauflage der Motorsportveranstaltung. Bei der Jänner Rallye waren Rallyegrößen wie Björn Waldegård, Franz Wittmann, Franz Wurz und Rudi Stohl, Beppo Harrach und Raimund Baumschlager am Start.

Seit 2012 zählt die Jänner-Rallye nach einer längeren Pause wieder zur Rallye-Europameisterschaft sowie neben der österreichischen auch zur tschechischen Rallye-Staatsmeisterschaft. Auch Freunde des historischen Motorsports kommen hier auf ihre Kosten: jedes Jahr sind auch Rallye-Klassiker wie ein Audi Quattro, Lancia Delta Integrale, Ford Escort RS 2000 und BMW 2002 am Start.