<<<  |  Björn Waldegard
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård bei der Planai Classic © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Björn Waldegård, 12.11.1943 - 29.08.2014

Er war einer der erfolreichsten Motorsportler der 60er und 70er Jahre.
Die Karriere des Schweden Björn Waldegård begann 1962. Auf Porsche, Ford, Mercedes, Lancia und Toyota bestritt er 95 WM-Läufe, feierte dabei 16 Siege. Als 1979 der erste Fahrer-WM Titel in der Rallye-WM vergeben wurde, zog Björn Waldegård diesen Titel sofort an Land.

Björn Waldegård gewann die schwierigsten und wichtigsten Rallyes der Welt: 1969 Monte Carlo, 1970 die Alpenfahrt und 1975 und 1976 war er bei der Rallye San Remo auf Lancia Stratos siegreich. Sein erfolreichstes Jahr war 1977: auf Ford Escort gewann er die East African Safari, Akropolis und RAC. 1980 gewann er die Rallye Elfenbeinküste auf Ford Escort und in der East African Safari stand er 1984, 86 und 1990, mit einem Toyota Celica am Podest.

Nach seiner erfolreichen Rallye-Karriere nahm Björn Waldegård an zahlreichen historischen Motorsportveranstaltungen teil. Seine legendären Drifts konnte man immer wieder bei der Planai Classic bewundern. Am 28.August 2014 verstarb Björn Waldegård im 70. Lebensjahr an Krebs.