<<<  |  Alvis TC 108  |  2 Modelle
Alvis TC 108 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Nach dem Zweiten Weltkrieg wich Alvis von der traditionellen Bauweise ab und bot die Wagen in einer modernen Ponton-Karosserie an. Die Karosserie war von Herrmann Graber entworfen worden, der seit 1948 als Schweizer Generalvertreter für Alvis tätig war und zudem eine eigene Karosseriewerkstatt besaß. Graber hatte bereits seit 1950 Alvis-Fahrgestelle für private Kunden eingekleidet; ab 1955 übernahm Alvis Grabers Design für die Werkskarosserien.
Alvis TC 108/G Convertible

Baujahr:1956 - 1958
Stück:13
Hubraum:2993 cm³
Zylinder:R6
Verdichtung:08:01
Bohrung x Hub:84 x 90 mm
max. Geschwindigkeit:165 km/h
max. Leistung:104 PS
Antrieb:F/H
Leergewicht:1380 kg
Radstand:2830 mm
Spur (vorne/hinten):1390/1370 mm
LxBxH:4900x1660x1420 mm
Türen:2
Bauart:Cabriolet
Alvis TC 108/G Graber Convertible

Baujahr:1958
Stück:30
Hubraum:2993 cm³
Zylinder:R6
Verdichtung:08:01
Bohrung x Hub:84 x 90 mm
max. Geschwindigkeit:165 km/h
max. Leistung:104 PS
Antrieb:F/H
Leergewicht:1380 kg
Radstand:2830 mm
Spur (vorne/hinten):1390/1370 mm
LxBxH:4900x1660x1420 mm
Türen:2
Bauart:Cabriolet