<<<  |  Alvis TD 21  |  2 Modelle
Alvis TD 21 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Alvis TD 21 © Wolfgang Simlinger für motorclassic.at
Nachfolger des TC 108 war der Alvis TD 21, der im Oktober 1958 vorgestellt wurde. Seine Karosserie wurde nunmehr von Park Ward hergestellt, einem seit 1939 zu Rolls-Royce gehörenden Karosseriebauunternehmen aus Willesden in London. Werksseitig wurde eine zweitürige Saloon- und eine Convertible-Version angeboten. Die äußere Gestaltung der Karosserie hatte sich kaum geändert; vom Vorgänger unterschied sich der TD21 Saloon vor allem durch eine konventionelle C-Säule, die auf die bisher verwendete Panoramascheibe verzichtete.
Alvis TD 21 Graber Convertible

Baujahr:1959 - 1963
Stück:764
Hubraum:2993 cm³
Zylinder:R6
Verdichtung:8,5:1
Bohrung x Hub:84 x 90 mm
max. Geschwindigkeit:165 km/h
max. Leistung:134 PS
Antrieb:F/H
Leergewicht:1400 kg
Radstand:2830 mm
Spur (vorne/hinten):1386/1374 mm
LxBxH:4750x1700x1400 mm
Türen:2
Bauart:Cabriolet
Alvis TD 21 Park Ward Convertible

Baujahr:1959 - 1963
Stück:100
Hubraum:2993 cm³
Zylinder:R6
Verdichtung:8,5:1
Bohrung x Hub:84 x 90 mm
max. Geschwindigkeit:165 km/h
max. Leistung:134 PS
Antrieb:F/H
Leergewicht:1400 kg
Radstand:2830 mm
Spur (vorne/hinten):1386/1374 mm
LxBxH:4750x1700x1400 mm
Türen:2
Bauart:Cabriolet